Scroll Top

Leadership und Organisationsentwicklung

Verwaltungsmodernisierung und die digitale Transformation meistern

Führungskräfte von öffentlichen Verwaltungen und Organisationen sind im Rahmen der Verwaltungsmodernisierung und der digitalen Transformation stark gefordert. Wie gelingt es Führungskräfte zukunftsorientiert in der Organisation, Verwaltung und digitalen Transformation zu stärken und dafür auch die Mitarbeitenden zu gewinnen?

Die Zertifikatsweiterbildung vermittelt die entsprechenden Handlungskompetenzen, um in den notwendigen Veränderungsprozessen die Rolle von Führungskräften und Stabsmitarbeitenden zu stärken.

Changemanagement

Gerade bei gestandenen Führungskräften, die das Thema Change seit Jahren auf der Agenda haben, ist es wichtig, auch hier immer wieder neue Impulse zu setzen und Handlungskompetenzen zu erweitern. Den Mitarbeitenden sollte Neugier und Freude vermittelt werden, neue Wege zu gehen und dies als Chance und weniger als Last zu sehen.

Kollaboratives Lernen

Ziel ist es, den öffentlichen Bereich sektorenübergreifend einzubeziehen, damit ein wechselseitiger Wissensaustausch stattfinden und möglichst gut voneinander partizipiert werden kann. Viele namhafte Expert:innen aus den öffentlichen Sektoren, teilen als Inputgebende in Kamingesprächen ihre Erfahrungen.

Leadership

Gerade die öffentlichen Sektoren stehen vor der Herausforderung, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen und ihre Organisationen für die Zukunft gut aufzustellen. Dabei spielt Leadership eine entscheidende Rolle: Führung durch Anweisungen und Zielvorgaben reichen hier nicht mehr aus. Leader brauchen andere Skills. Wir erklären, was Leadership bedeutet, wo die Unterschiede zu Führung und Management liegen und welche Kompetenzen erfolgreiches Leadership benötigt.

Zertifikatsweiterbildung

Leadership und Organisationsentwicklung unter den rahmenbedingungen der digitalen Transformation

Weiterbildungsdauer

12 Monate

start

Januar 2025

Umfang

Die Weiterbildung hat einen Gesamtumfang von 15 ECTS.

Abschluss

Weiterbildungszertifikat des Instituts für wissenschaftliche Weiterbildung

 

Adressatenkreis

Die Zertifikatsweiterbildung ist ein Angebot für

  • Führungskräfte, die aktuell in der Leitung von Organisationseinheiten und Teams tätig sind und sich in einer Position befinden, die (digitale) Veränderungsprozesse gestaltet (AL, GL, CDO, …) und
  • Stabsmitarbeitende im Auftrag eines Bereichs oder der Gesamtorganisation (z.B. Digitalisierungsbeauftragte:r, OE, PM, …) und welche in dieser Rolle laterale Führung in Veränderungsprozessen wahrnehmen.
Kosten

Für die Teilnahme an der Weiterbildung wird ein Entgelt in Höhe von 7.500,00 € entrichtet.

Für Personen in besonderen Lebenslagen und in einem laufenden Studium gewähren wir eine Ermäßigung (10%) >> Mehr erfahren.

Anmeldung

Anmeldeunterlagen Zur Zertifikatsweiterbildung

Informationen zur Zertifikatsweiterbildung

Die Weiterbildung umfasst insgesamt eine einstündige digitale Kick-Off Veranstaltung, fünf Module á zwei Tage (vier im Präsenzformat, eins im digitalen Format), zwei Supervisionen á einem Tag im Präsenzformat und eine Abschlussübung mit Transfer und Feedback á einem Tag im
Präsenzformat. Der Gesamtumfang beträgt 15 ECTS, was in etwa 250 Zeitstunden entspricht.

Nach Abschluss der Transferübung und Feedback erhalten die Teilnehmenden ein Weiterbildungszertifikat des Instituts für wissenschaftliche Weiterbildung.

Zur Weiterbildung wird zugelassen, wer ein berufsqualifizierendes Hochschulstudium abgeschlossen oder die erforderliche Eignung im Beruf erworben hat. Die erforderliche Eignung im Beruf setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufstätigkeit in einer für die Weiterbildung relevanten Führungsposition voraus. Über die Zulassung wird auf Basis eines individuellen Passungsgesprächs nach Eingang der Anmeldung ent-schieden. Die Zulassung ist innerhalb der Einschreibefristen zu beantragen.

Die Anmeldung für den Durchlauf im Januar 2025 ist ab dem 1. Juni bis zum 30. September möglich.

Wissenschaftliche Leitung

Unsere wissenschaftlich Leitenden bringen langjährige Lehr-, Forschungs- und Praxiserfahrung mit und verbinden somit hohe wissenschaftliche Qualität mit praktischer Anwendbarkeit.

Während der Zertifikatsweiterbildung stehen Sie den Teilnehmenden für Anfragen und  Konfliktfälle zur Verfügung und sichern zudem den fachlichen und wissenschaftsorganisatorischen Gesamtrahmen.

  • Steht den Teilnehmenden für Anfragen, Konfliktfälle etc. zur Verfügung
  • Sichert den fachlichen und wissenschaftsorganisatorischen Gesamtrahmen
  • Hält Kontakt zu den Referen:tinnen
  • Initiiert notwendige Nachschärfung in der laufenden Zertifikatsweiterbildung
#

Julia Krönung ist Universitätsprofessorin für Betriebswirtschaftslehre insbesondere Gestaltung soziotechnischer Informations-systeme an der FernUniversität Hagen. Sie promovierte an der Goethe Universität Frank-furt und war von 2014-2019 Juniorprofessorin für E-Business und E-Government an der Universität Mannheim, sowie Professorin für Wirtschaftsinformatik von 2019-2022 an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen soziotechnische Systemgestaltung, IT-Akzeptanz und digitale Diversität. In ihren geförderten (BMBF, Carl-Zeiss-Stiftung) Forschungsprojekten betrachtet sie die voranschreitende Digitalisierung auch aus der Perspektive digital benachteiligter Nutzer-gruppen (z.B. junger Frauen oder von Senioren). Sie ist Autorin/Mitautorin von zahlreichen Forschungsaufsätzen die unter anderem im Journal of the Association of Information Systems, Journal of Business Ethics und Information&Management veröffentlicht sind.

#

Blockaden lösen, Dinge in Bewegung bringen, aufs Gemeinsame ausrichten, aufrichtigen Dialog unterstützen und Freude in Organisationen wecken – das ist, was Franz Schwarenthorer anstrebt und ihn in seinem Beruf begeistert. Neben seinem Betriebswirtschaftsstudium und Masterstudium in systemischer Organisationsentwicklung absolvierte er auch Ausbildungen zum Lebens- und Sozialberater sowie Management-Coach.

Seit mehr als 25 Jahren begleitet er als Berater und Coach Ministerien und Landesverwaltungen, Universitäten, Gesundheitseinrichtungen, Sozialorganisationen und Theater/Museen bis hin zu Industriekonzernen bei großen Transformationsprozessen, Führungsentwicklung, Agiler Organisation und Kulturentwicklung.

Dozierendenteam

Unsere Dozierenden setzen sich neben der wissenschaftlichen Leitung aus ausgewiesenen Expert:innen aus den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Sektoren zusammen.

Während der Zertifikatsweiterbildung geben Sie an die Teilnehmende nicht nur Ihre Expertise und Erfahrung weiter, sondern geben auch Impulse für die Adaption des theoretischen Wissens in den Arbeitsalltag anhand von konkreten Fallbeispielen.

#

Hans Werner Streicher arbeitete jahrelang als Teilprojektleiter für IT- und Prozessorganisation im Bundesfinanzministerium, war in der IT-Abteilung des Landes Oberösterreich für den Bereich Betriebswirtschaftliche Systeme verantwortlich und ist derzeit Leiter der Stabsstelle für IT und Organisation in der Rechtsabteilung der Direktion für Umwelt- und Wasserwirtschaft des Landes Oberösterreich. Er arbeitet auch als Berater in strategischen und operativen Transformations-Projekten im öffentlichen Bereich und in der Wirtschaft und hält Vorträge an verschiedenen Bildungseinrichtungen. Aktuell setzt er eine Plattformlösung für die Republik Ö um, mit der Antragsverfahren mit Beilagen zwischen Unternehmen und Behörden unterschiedlicher Ebenen medienbruchfrei abgewickelt werden. Dabei kommen auch moderne Technologien wie KI und AR zum Einsatz bzw. werden Geo-Info-Systemen direkt integriert.

#

Eva Grieshubers Schwerpunkte liegen in Veränderungsprozessen und agiler Transformation. Es geht ihr darum, Organisationen dabei zu begleiten, fit für die Zukunft zu werden. In ihrer Arbeit als Beraterin bei ICG nimmt sie verschiedene Rollen ein: Designerin sozialer Prozesse, Moderatorin, Sparringpartnerin und Coach für Führungskräfte sowie Trainerin für Change-Verantwortliche. Sie hat BWL und Umweltsystemwissenschaften studiert, danach war sie Universitätsassistentin für Innovation und Entrepreneurship an der Uni Klagenfurt.

#

Sven Schiff arbeitete über 10 Jahre bei unterschiedlichen renommierten Beratungsunternehmen (Accenture, Capgemini u.a.) und leitete Projekte zu einer Vielzahl intra- und interorganisationaler Themen. Durch seine Erfahrung mit strategischen und operativen Transformationsprojekten, die in unterschiedlichen Branchen erfolgreich realisiert wurden, konnte er mit seinen Teams Unternehmen und Organisationen effektiv und erfolgreich bei der Umsetzung des organisatorischen Wandels unterstützen. Seit 12 Jahren leitet er die Abteilung Organisations- und Projektmanagement in der Bundesrepublik Deutschlang Finanzagentur GmbH, einem Tochterunternehmen des Bundesministeriums der Finanzen (BMF). In seiner Funktion als Stabstellenleiter agiert er regelmäßig im Projektumfeld des öffentlichen Dienstes und bringt seine Beratungserfahrung gemeinsam mit seinem Team bei der Umsetzung von Transformationsprojekten erfolgreich ein. Tätigkeiten als Berater, Speaker und Dozent zu den Themenfeldern agile Organisationen, agiles und klassisches Projektmanagement, Nachhaltigkeit, Realisierung von Veränderungsprozessen und Führungskräfteentwicklung, gehören ebenfalls zu seinem Portfolio.

Initiatoren der Weiterbildung

Unsere Weiterbildung wurde von langjährigen Mitgestalter:innen des öffentlichen Sektors, speziell ausgerichtet auf die Bedarfe, entwickelt und initiiert.

#

Ada Pellert (Jahrgang 1962) war von 2009 bis 2015 Gründungspräsidentin der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin und gleichzeitig Professorin für Organisationsentwicklung und Bildungsmanagement. Zudem war sie von 2011 bis Februar 2016 Präsidentin der Carl Benz Academy in Peking. Zuvor war Ada Pellert von 2005 bis 2008 Universitätsprofessorin für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement sowie Vizerektorin für Lehre, Weiterbildung und Strukturfragen an der Donau-Universität Krems. Als Außerordentliche Universitätsprofessorin arbeitete sie von 1998 bis 2005 an der Abteilung Hochschulforschung der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Universität Klagenfurt. Von 1999 bis 2003 war sie Vizerektorin der Universität Graz für Lehre, Personalentwicklung und Frauenförderung. Seit den 1990er Jahren ist sie in der international vergleichenden Bildungs- und Hochschulforschung, der Weiterbildung von Hochschullehrenden sowie der Beratung von Hochschuleinrichtungen national und international tätig. Promoviert zur Doktorin der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften hatte Ada Pellert 1987 an der Wirtschaftsuniversität Wien.

#

Ralph Grossmann ist emeritierter Professor für Organisationsentwicklung. Er leitete viele Jahre das Institut für Organisationsentwicklung und Gruppendynamik an Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.  Er arbeitet seit 30 Jahren als Organisationsberater mit unterschiedlichen Organisationen wie Universitäten, Krankenhäusern, NGOs, Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung. Er hat viele wissenschaftliche Weiterbildungsprogramme initiiert und geleitet – darunter ein Executive Master Programm Organisationsentwicklung (MSc), Lehrgänge für Führungskräfte verschiedener österreichischer Bundesministerien. In den letzten 20 Jahren hat er sich vor allem auch in Forschung und Beratung mit Netzwerken und Kooperationen befasst.

„Wissen wirksam machen“ ist sein berufliches Motto.

FAQ

Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

Zur Weiterbildung wird zugelassen, wer ein berufsqualifizierendes Hochschulstudium abgeschlossen oder die erforderliche Eignung im Beruf erworben hat. Die erforderliche Eignung im Beruf setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufstätigkeit in einer für die Weiterbildung relevanten Führungsposition voraus. Über die Zulassung wird auf Basis eines individuellen Passungsgesprächs nach Eingang der Anmeldung ent-schieden. Die Zulassung ist innerhalb der Einschreibefristen zu beantragen.

Wie melde ich mich an?

Bitte füllen Sie für eine Teilnahme am Programm das Anmeldeformular, welches unter Anmeldung  zu finden ist, vollständig aus.
Anschließend können Sie das Formular zusammen mit Kopien Ihrer Zulassungsnachweise per Scan an
info-weiterbildung@fernuni-hagen.de senden.

Was passiert nach dem Eingang meiner Anmeldung?

Nachdem Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Sobald Ihre Unterlagen die Prüfung durchlaufen haben, erhalten Sie zeitnah eine Rückmeldung, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und teilnehmen können.
Mit Bestätigung der Teilnahme erhalten Sie alle weiteren Informationen zum Ablauf, Ihre persönlichen Zugangsdaten zur Lehr- und Lernplattform und die Rechnung.

Wie hoch sind die Kosten für die Teilnahme?

Für die Teilnahme an der Weiterbildung wird ein Entgelt in Höhe von 7.500,00 € entrichtet.

Gibt es die Möglichkeit, eine Ermäßigung zu erhalten?

Personen, welche sich in besonderen Lebenslagen befinden, können einen Antrag auf Ermäßigung, in Höhe von 10 % stellen. Nähere Informationen zur Ermäßigung und zur Antragsstellung erhalten Sie hier.

Kann für die Weiterbildung eine Bildungsprämie genutzt werden? 
Ja, für die Weiterbildung kann ein Prämiengutschein eingereicht werden. Den Gutschein reichen Sie bevorzugt zusammen mit Ihren Anmeldeunterlagen zur Prüfung bei uns ein. Im Anschluss erhalten Sie eine verbindliche Rückmeldung, ob der Prämiengutschein angenommen wird. Mehr Informationen und Kontakt zu offiziellen Beratungsstellen finden Sie hier.

Welche Zahlungsarten gibt es?

Sie haben die Möglichkeit, das Entgelt im Voraus und in voller Höhe oder über eine Ratenzahlung pro Semester zu entrichten.

Was ist Moodle?

Moodle ist unsere virtuelle Lehr- und Lernplattform, worüber Sie Zugang zu allen Lehrmaterialien erhalten und sich im Forum mit Mitstudierenden und Betreuenden austauschen können. Neben den Veranstaltungsterminen stehen auch alle weiteren Informationen zur Organisation und zum Ablauf der Weiterbildung zur Verfügung.

Wie wird das Lehrmaterial bereitgestellt?

Das Lehrmaterial wird über unsere Lehrplattform Moodle zur Verfügung gestellt. Ihre persönlichen Zugangsdaten zur Plattform erhalten Sie per E-Mail ca. drei Wochen nach Ihrer Teilnahmebestätigung. Mit Ihrem Zugang erhalten Sie Einsicht in die Lehrdokumenten.

Gibt es für die Teilnahme technische Voraussetzungen?

Für die Teilnahme am Programm benötigen Sie neben einem digitalen Endgerät (Rechner), einen Internetzugang und ein Mikrofon. Wir empfehlen aufgrund der Rückkopplung die Nutzung eines Headsets.

#
IhrE Ansprechpartnerin
Constanze Schick

E-Mail: Info-Weiterbildung@fernuni-hagen.de

Telefon: +49 2331 987-2226

Sprechzeiten: Mo. – Fr.: 09:00 – 15:00 Uhr

Datenschutzeinstellungen
Wenn Sie unsere Website besuchen, kann Ihr Browser Informationen von bestimmten Diensten speichern, normalerweise in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Bitte beachten Sie, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrung mit unserer Website und den von uns angebotenen Diensten beeinträchtigen kann.